Permalink

0

Tag 49: Traumstrände an der Westküste

Unser Hotel liegt etwas abseits in einem kleinen Seitental im Norden der Insel Koh Chang. Darum haben wir uns für die ganze Woche einen Motorroller gemietet.
Ohne einen Plan fuhren wir damit am Vormittag die Westküste hinunter, um unsere Umgebung zu erkunden. Gleich im ersten Strandort „White Sands Beach“ machten wir halt und gingen ans Wasser. In unserem Reiseführer steht, dass der Ort die Hochburg des Tourismus auf Koh Chang sein soll. Doch viel ist hier nicht los. Wir hatten uns etwas wie den Ballermann auf Mallorca vorgestellt. Es entpuppte sich jedoch als sehr niedlicher Strand mit Hotels, Restaurants und Bars. Eine interessante Mischung aus modernen Resorts und älteren charmanten Guesthouses, jedoch nie überlaufen.
Nach einem Spaziergang am Strand fuhren wir weiter die Westküste hinunter. Immer wieder wechselten sich kleine Örtchen mit steilen Abschnitten durch Wälder ab. Nach ca. 25 km waren wir am Ende der Straße angekommen. Hier ging es nur noch in ein Resort, wir drehten also um.
Kurz davor führte eine sehr klapprige Brücke auf einem Strandabschnitt, der interessant aussah. Alles hier war ein wenig einfacher als anderswo, nicht so durchorganisiert. Da es inzwischen Mittagszeit war, suchten wir uns ein nettes Restaurant am Strand und aßen dort zu Mittag. Danach legten wir uns ein paar Meter weiter an den Strand unter einem Baum in den Schatten und gingen immer wieder mal schwimmen. So verbrachten wir einen wunderbaren Nachmittag, traumhaft.
Auf der Rückfahrt machten wir noch einmal halt in White Sands Beach und tranken noch einen Sundowner, der seinem Namen alle Ehre machte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.