Permalink

0

Tag 39: Pause

Am Morgen war mein Fuß deutlich besser geworden. Das war natürlich eine ziemliche Erleichterung, es war wohl doch nur eine ordentliche Bänderdehnung. Blöd genug, aber eben auch nichts schlimmeres.
Trotzdem beschlossen wir beim Frühstück, dass wir für den Tag eine Pause machen wollten. Außerdem fragten wir die Hotelmanagerin, ob wir einen Tag länger bleiben können. Können wir.
Wir hatten uns eigentlich vor ein paar Tagen vorgenommen, dass wir auf dem Weg Richtung Süden eine weitere Station auf halbem Weg nach Phnom Penh machen wollten, um uns dort einen weiteren Tempel anzusehen. Da wir jetzt länger in Siem Reap bleiben und befürchten, dass weitere Tempel nach Angkor enttäuschend werden könnten, haben wir diesen Aufenthalt aber nun gestrichen. Also buchten wir die Busfahrt nach Phnom Penh und ein Hotel für dort.
Den Rest des Tages lagen wir am Pool oder auf unserem gemütlichen Hotelzimmer. Am Nachmittag machten wir einen kleinen Spaziergang in das Zentrum von Siem Reap und das klappte erstaunlich gut. Keine großen Schmerzen mehr im Fußgelenk! 👍

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.